Jessy
Geboren am 04.01.95
Gestorben am 21.10.05

Jessy ist im Tierheim geboren und als Welpe vermittelt worden. Dort wo sie gelandet
war
muss es ihr schlimm ergangen sein. Und nach einigen Wochen brachte man sie wieder
ins Tierheim.
Jessy war völlig verstört als wir sie dort im Zwinger sahen.
Aber um mich war es geschehen, Dieser Hund sollte es sein!!
So nahmen wir Jessy mit zu uns nach Hause, wo wir das Ausmaß ihrer
Misshandlungen nicht fassen konnten!!
Sie reagierte äußerst aggressiv auf Männer, wenn man nur eine Fliegenklatsche in die
Hand nahm rannte sie aus dem Raum und verkroch sich. Wenn man einkaufen war und
wieder kam versteckte Jessy sich in der Dusche und dann auch noch das, alles was
näher wie 2 m an mich heran wollte wurde aus lauter Angst gebissen!

Bis zuletzt war unsere Jessy ein toller Hund, der Fremden gegenüber immer
misstrauisch war,
aber nicht mehr gebissen hat .
Sie hat mehrfach die Begleithund Prüfung bestanden und wir waren froh sie zu haben.
Jessy war auch der geborene Welpensitter, der mit erzog und immer dabei war!!
Es ist einfach schön zu wissen das es ihr bei uns (hoffentlich) gut ging!
Ohne Jessy wäre alles nicht so wie es heute ist!
Danke Jessy das es dich gegeben hat!!
Wir werden Dich nie vergessen!

In ewiger Liebe Birgit und Wolfgang



Uljana vom Robinienhof
Geboren am 01.03.1998
Gestorben am 23.11.2011
Vater : Indien de la Vallée Occitane
Mutter : Otrina vom Robinienhof
HD: B
Genannt: Jana

Unsere Jana hatte auch einige Schönheitstitel,
was uns bei der Zucht aber nicht
am wichtigsten war! Sie war eine Hündin die durch
ihr Wesen bestochen hat.
Jana war zu jedem Menschen freundlich.
Andern Hunden gegenüber neigte sie zur Dominanz,
Jana war aber kein aggressiver Hund,
da sie in unserem Rudel lebte, versuchte sie
alle anderen Hunde zu unterwerfen.
Was allerdings leicht unter Kontrolle zu halten war.
Im Haus bemerkte man sie kaum. Jana lag auf dem Sofa,
unter der Decke und rührt sich nicht. Wenn jemand kam wurde
der Jenige kurz begrüßt (was allerdings dann sehr stürmisch
geschah. Mit anspringen und quietschen und allem was dazu
gehört) und dann wieder auf das Sofa unter die Decke. Aber
sobald man nur ein Halsband oder die Leine nahm, erwachte ihr
wahres Temperament!!! Jana lief für ihr Leben gern am Fahrrad,
auch noch mit 13 Jahren. Gingen wir spazieren reicht es nicht
nur an der Leine ein bisschen zu schnuppern sonder jagen war
ihr großes Hobby. Da musste doch im Feld eine Maus zu finden
sein!!!
So war Jana, ein liebenswerter Mäusefänger den wir über alles
geliebt haben.


Der letzte Gang

Bin ich dereinst gebrechlich und
schwach
und quälende Pein hält ständig
mich wach -
was Du dann tun mußt - tu es
allein.
Die letzte Schlacht wird verloren
sein.
Daß du sehr traurig, verstehe ich
wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht
zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals
geschehen -
muß Deine Freundschaft das
Schwerste bestehen.

Wir lebten zusammen in Jahren
voll Glück.
Furcht vor dem Muß? Es gibt kein
Zurück.
Du möchtest doch nicht, daß ich
leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt,
bitte mich frei

Begleite mich dahin, wohin ich
gehen muß.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum
Schluß.
Und halte mich fest und red mir
gut zu,
bis meine Augen kommen zur
Ruh.
Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst
Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir
erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes
Mal -
Du hast mich befreit von
Schmerzen und Qual.
Und gräme Dich nicht, wenn Du es
einst bist,
der Herr dieser schweren
Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, daß Dein Herz
um mich weint.

unbekannter Verfasser

Celina Angel vom Sternentor
Geboren am: 27.05.02
Gestorben am: 12.02.2016
Vater: Vico vom Griesenbötel
Mutter: Uljana vom Robinienhof
Genannt: Celina oder Lina

Celina war ein Deutscher Pinscher wie er im Buche steht!!
Sie spielt und schmust das es eine Freude war sie um sich zu haben.
Celina hatte Temperament für zwei und brachte uns häufig zum lachen.
Ihre Hobbys waren Mäuse jagen und das Haus bewachen.
Fremde die kamen, sollten nicht einfach das eingezäunte Grundstück betreten.
Wenn jemand von uns dabei war gabt es keine Probleme. Aber wenn nicht würde sie bestimmt
zwicken, das heißt nicht das Celina richtig gebissen hätte aber sie hat ihr Revier verteidigen,
so wie es sich für einen Wachhund gehörte.
War man aber erst einmal im Haus waren all diese Ding vorbei. Dann schmuste und spielte Celina
mit jedem.
Ganz anders war es wenn Freunde und Bekannte kamen.
Da bellte sie nicht einmal, sie kamen rein ohne zu klingeln.
Alles kein Problem!!
Celina war ein Temperamentsbündel und brauchte viel Bewegung.
Und ebenso wie Mutter Jana liefe Celina gerne am Fahrrad.
Sie war für MICH genau richtig!!





Brief aus dem Regenbogenland
Du warst bei mir bis zum Ende. Und auch nachdem ich schon gegangen war,
hast du mich noch eine Weile gehalten. Als meine Seele meinen Körper verließ,
blickte ich hinab und sah dich weinen. Ich würde dir so gerne sagen,
dass ich alles verstanden habe.Du hast diese letzte Entscheidung nur für mich gefällt.
Und sie war weise. Es war Zeit für mich zu gehen.
Ich danke dir für dein Verständnis. Niemand wird meinen Platz einnehmen.
Aber die, die nach mir kommen, brauchen die Liebe und Zuneigung so,
wie ich sie hatte. Du denkst immer an mich. Das sind Momente,
wo du so unendlich traurig bist.
Bitte, denk nicht voller Trauer zurück. Denke nur daran wie glücklich wir waren.
Und wenn die nächsten Wegbegleiter dich für immer verlassen müssen,
dann werde ich an der Regenbogenbrücke auf sie warten.
Ich werde ihnen danken, dass auch sie Dich glücklich machten.
Und ich werde auf sie aufpassen - für Dich!
Ich danke dir dafür, dass Du mich geliebt hast,
Du für mich gesorgt hast und Du den Mut hattest mich mit Würde gehen zu lassen.


Dein treuer Wegbegleiter